Kyudo - Der Weg des Bogens

Findet nicht statt

Bern/Kyudo_2.jpg
Datum:
Freitag, 27. März 2020 (18:00 -20:30)
Samstag, 28. März 2020 (10:00 -17:00)
Sonntag, 29. März 2020 (10:00 -16:00)
Veranstaltungsort:
Bern Shambhala Meditationszentrum
Lehrer/in : Toni Imfeld
Kontaktperson : Peter Hänni
Gebühr : CHF250
Einführungskurs in die Kunst des Zen-Bogenschiessens

 

«Vergesst nicht, das Arbeiten an eurer Form ist bloss das Mittel, mit welchem ihr an eurem Geist arbeitet. Nicht die Verfeinerung der Form oder das Treffen des Ziels ist das Wesentliche. Das ultimative Ziel im Kyudo ist – genauso wie in der Sitzmeditation – den Geist zu klären.»   -   Kanjuro Shibata XX, Sendai

Kyudo – Der Weg des Bogens

Im Kyudo üben wir uns anhand einer von alter japanischer Tradition vorgegebenen Bewegungsabfolge mit Bogen und Pfeil darin, achtsam zu sein. Indem wir uns darauf beschränken, «bloss» achtsam zu sein, beruhigen wir unseren Gedankenfluss, der sich aus der immer wiederkehrenden, von uns selbst kreierten Spannung speist zwischen Hoffen und Zweifeln am Gelingen. Wir setzen Unterbrechungen in unsere Tendenz, allzu rasch uns und unser Tun zu bewerten. So entwickeln wir allmählich Geduld, Gelassenheit und Selbstakzeptanz.

Kyudo kann unabhängig von Alter, Geschlecht und Kraft praktiziert werden. Die Praxis selbst erscheint einfach. Die Schüler werden in die grundlegende Form, Shichido (sieben Koordinationen) eingeführt, wozu ein Wochenende oder ungefähr fünf Klassenabende ausreichen. 

Anmeldung und weitere Informationen: www.kokokyudo.ch